Wer will ihn nicht: Einen coolen Fahrradhelm! Der Helm soll anders aussehen, als die anderen Helme und gleichzeitig guten Schutz bieten. Das Team von Melon Helmets kombiniert cooles Design mit hohen Sicherheitsstandards.

Die Erfolgsgeschichte kurz zusammengefasst:

2013 Eurobike IF Award 2013 for Melon Helmets (= Oscar der Fahrradindustrie)

2014 Red Dot Award 2014 (= Oscar des Designs)

2015 Empfohlener Radhelm vom Magazin „Aktiv Radfahren“ (=Oscar der Radmagazine)

2015 Melon Helmets Testsieger der Stiftung Warentest (= Oscar der deutschen Sicherheit)

2016 ??? (Das Jahr hat erst begonnen)

2013 gewinnt der Melon Fahrradhelm den Eurobike Award 2013

melon-eurobike-2013-gruppenbildDen Anfang nimmt die Geschichte auf der Eurobike 2013, als die Kollektion „Urban Active“ die Jury überzeugt und den ersten Preis für die Fahrradhelme einbringt. Damit beginnt eine gute Entwicklung.

Es war also eine kluge Entscheidung der Brüder David und Michal Cervenka den selbst entwickelten Melon Urban Active Helm auf der Eurobike 2013 vorzustellen. Mit einem Sieg auf der ersten öffentlichen Präsentation kann niemand gleich rechnen.

Der Melon Urban Active Helm überzeugte die Award-Juroren aufgrund dem besonders geringem Gewicht in Verbindung mit der stylischen, klassischen Helmschale, der hochwertigen Verarbeitung und den vielen, innovativen Extras.

Zu den innovativen Extras gehört zum Beispiel die Ver- und Einarbeitung verschiedener Komponenten anderer Marken. Hierzu zählen der Helmverschluss, der sich nur mit einer Hand schließen lässt von Fidlock. Weitere Komponenten sind die Coolmax und der 3M. In Summe ergibt dies eine attraktive Kombination aus Style, Spaß, Funktion und alles zu einem fairen Preis.

Die Sicherheit wird natürlich auch im Hause von Melon groß geschrieben. Die Melon Helme sind zugelassen und zertifiziert für Fahrrad, Pedelec und den Rollsport. Die entsprechende EU Norm CE EN 1078 wurde genauso erfüllt wie die CPSC-Norm für Amerika.

2014 gewinnt der Melon Fahrradhelm den Red Dot Design Award

red-dot-design-awardBereits 6 Monate nach dem Preis der Eurobike gelang Melon der nächste Sieg. Im März 2014 kann der Melon® Urban Active Fahrrad- und Rollsporthelm die international hochkarätig besetzte 40köpfige Expertenjury mit ihrem herausragenden Design und Produktmerkmalen überzeugen und gewinnt den Red Dot Award 2014.

Denn der Melon® Multisporthelm ist nicht nur schön. Er erfüllt durch die Symbiose aus Retrodesign und High-Tech alle Anforderungen für eine zeitgemäße urbane und sportlich aktive Anwendung. Somit erhält Melon® Helmets den populären Stil der Skateschale aus den 80ern der Zukunft.

Wir sind mit der Überzeugung gestartet, dass Lifestylehelme nicht nur optische Qualitäten haben dürfen, sondern funktionieren müssen – Design für mehr Wohlfühfaktor, High-Tech für mehr Sicherheit und Komfort. Nun als Gewinner aus 4815 Einsendungen und 53 Nationen ausgewählt zu werden, ist für unsere junge global ausgerichtete Marke eine ganz besondere Auszeichnung und Anerkennung, der zweite internationale Preis innerhalb von 6 Monaten nach unserer Markteinführung. Wir möchten uns in diesem Zusammenhang bei unserem Team, unseren internationalen Förderern, Familien & Fans herzlich bedanken – ohne deren Unterstützung würden wir hier nicht als Gewinner des Red Dot Awards stehen

sagen die Brüder und Gründer David & Michal Cervenka der Essener Sporthelmmarke Melon® Helmets.

Das aus dem Profi-Radrennsport bewährte In-Mold-Verfahren, kombiniert mit einer extra verstärkten Polycarbonat-Konstruktion sorgt für eine Gewichtseinsparung von mindestens 30% gegenüber handelsüblichen Helmen dieser Klasse.

Viele Extras sorgen für ein hohes Maß an Komfort, Bedienungsfreundlichkeit & Sicherheit: MACS Cooling System, atmungsaktive & waschbare COOLMAX®-Polster in drei beschrifteten Stärken und drei Helmschalengrößen, arretierbare Riemenfeststellung, Fidlock® Magnet-Sicherheitsverschluss, 3M-Reflex Logos, eingegossene Riemenanker.

Gemeinsam mit den anderen preisgekrönten Produkten werden die Melon® Urban Active Helme ab dem 7. Juli 2014 in der Ausstellung „Design on stage“ im Red Dot Design Museum in dem Weltkulturerbe „Zeche Zollverein“ in Essen zu sehen sein.

1. Innovationsgrad
Nicht nur schön – der Melon® „Urban Active“ erfüllt durch die Symbiose aus Retrodesign und High-Tech alle Anforderungen für eine zeitgemäße urbane und sportlich aktive Anwendung. Somit erhält Melon® den populären Stil der Skateschale aus den 80ern der Zukunft.
Die Akzeptanz wird durch zeitgemäße Funktionalität in der gegenwärtigen Fahrrad- und Rollsportszene im urbanen und aktiven Umfeld erreicht.

Aufgrund des im Rennradsport verwendeten In-Mold-Verfahrens und verstärkter Polycarbonat-Konstruktion ist der „Urban Active“ mind. 30% leichter als handelsübliche Helmen mit geschlossener Helmschale (ab 250g*).

Das kompromisslose Konzept für Stil, Sicherheit & Komfort wird durch Komponenten von Markenzulieferern unterstützt. (Fidlock®, 3M®, Coolmax®)

2. Funktionalität
Der Melon® Urban Active Helm bietet mit seinen vielen Extras ein hohes Maß an Komfort, Bedienungsfreundlichkeit und Sicherheit.

Für eine natürliche Belüftung sorgt das MACS (Melon Airflow Channel System).

In jeder Kopfhaltung sorgen 12 parallel über die Längsachse des Kopfes angeordneten Luftöffnungen mit gezielt tangential rechtwinklig angesetzten Kanaleintritten für einen optimalen Luftstrom, unabhängig von der Körperhaltung auf unterschiedlichen Rahmengeometrien und Rollsportgeräten. Kanäle im Helminneren leiten den Luftstrom über mehrere Achsen und Radien um ca. 75% der verdeckten Kopffläche herum.

Eine sichere individuelle und komfortable Einstellung unterstützen ein stabiles Einstellrad am Hinterkopf, atmungsaktive und waschbare COOLMAX®-Schaumstoffpolster in drei beschrifteten Stärken und drei Helmschalengrößen.

Der patentierte Magnetverschluss von Fidlock® bietet eine Einhandbedieung selbst mit nassen oder kalten Fingern und verhindert im Vergleich zum konventionellen Verschluss das Einklemmen der Haut. Reflektierende 3M-Logosticker und Riemen sorgen für eine 360° Reflektivität. Riemenfeststeller sorgen für eine arretierte individuelle Riemenanpassung im Detail. In die EPS-Schale eingegossene Riemenanker bieten eine großflächige Verbindung zum Helm.

3. Ergonomie
Melon bietet dem Nutzer in Verbindung von drei Helmschalengrößen, drei unterschiedlich starken & atmungsaktiven Coolmax® Schaumstoffpolstern und dem Spin-Dial Einstellrad eine größtmögliche ergonomische Anpassung an die individuelle Kopfform.

Die Formgebung der Innenschale ist in der Grundeinstellung auf einen „Universal Fit“ mit hoher Passform für unterschiedliche Ethnische Kopfformen ausgerichtet.

Riemenfeststeller sichern durch eine Arretierung beidseitig eine korrekte individuelle Einstellung der vorderen und hinteren Riemengeometrie.

4. Symbolischer und emotionaler Gehalt
Melon® bietet der Cycling Community einen Helm mit dem sie sich mehrdimensional identifizieren kann, da er ein stylishes und komfortables Sicherheitsaccessoire auf hohem technischen Niveau darstellt. Kurzum: der Melon® ist ein Leichtgewicht mit vielen Extras, erhältlich in aktuell 23 Designs und Farben – Fortsetzung folgt!

Der Ursprung des Markennamens Melon® liegt in dem englischen Ausdruck

Watch your Melon!

der kreativen „Melon Helmet Community“ und in den natürlichen Eigenschaften der „Panzerbeere“ Wassermelone. Die Melone ist daher eine naheliegende Metapher für den Kopf, was etliche Bilder von „Melonisten“ online unter dem Suchbegriff “Melon Helmets” unterhaltsam dokumentieren.

5. Produktperipherie
Schön ist, dass der Melon® Helm auch mit einzigartigen Extras wie dem Melon® Vista Visor UV400 ausgerüstet werden kann – eine Reminiszenz an Bike Messenger, die oft eine Baseball Cap unter dem Helm tragen. Die in der Helmform eingegossene Montageaufnahme sorgt für eine integrierte bündige Montage des Melon® Vista Visors und einem gesteigerten Aufprallschutz durch einen Schacht für den Impact Blocker.

6. Selbsterklärungsqualität
Die Handhabung des Helmes ist weitestgehend auch ohne Bedienungsanleitung selbsterklärend. Details, wie die Öffnungsrichtung des Magnetverschlusses, richtige Helmpositionierung auf dem Kopf oder die Materialstärke der unterschiedlichen Polsterelemente sind mittels Aufdruck von Symbolik und technischen Angaben auf dem Produkt deutlich sichtbar.

7. Ökologische Verträglichkeit
Das Melon® Verpackungs- und Displaykonzept berücksichtigt natürliche Materialien und umweltschonende Veredelungstechniken, wie Naturkarton, Wasserbasierende Farben und unbehandelte Holzelemente für die Warenträger.

Für mehr Informationen über den Red Dot Award: http://de.red-dot.org/

2015 wird der Melon Fahrradhelm vom Magazin „Aktiv Radfahren“ empfohlen

Melon setzt wieder die Messlatte mit ihren Fahrradhelmen. Das bekannte Magazin „aktivRadfahren“ testete in ihrer 04/2015 Ausgabe 12 Fahrradhelme.

Der Test wurde im Labor entsprechend den Prüfkriterien des EU Standards EN1078 durchgeführt und von den Helmexperten von Cratoni unterstützt.

Der Melon® Urban Active helmet erhielt das Texturteil „Sehr gut -“ und wird ausdrücklich vom Magazin empfohlen.

Der Melon® Urban Active is der beste Urban Fahrradhelm mit geschlossener Helmschale.

Melon_aktiv_Radfahren_Test2

2015 wird der Melon Fahrradhelm Testsieger der Stiftung Warentest

Und erneut überzeugt die Marke Melon®. Diesmal beim Helmtest der Stiftung Warentest und konnte sich gegenüberetablierten internationalen Marken behaupten. Damit setzt sich die Reihe der vielzähligen Auszeichungen fort.

Mit dem Sieg im Stiftung Warentest ist nun der Test-Hattrick nach dem Erfolgen der Eurobike und dem Red Dot Award perfekt.

Der Test wurde von der Stiftung Warentest durchgeführt, die in 2015 strenger prüfte, als jemals zuvor. Im aktuellen Test: 18 Helme namhafter Hersteller. Insgesamt erhielten nur drei von ihnen das Testurteil „gut“. Getestet wurde in den Kategorien Unfallschutz, Handhabung, Komfort, Hitzebeständigkeit und Schadstoffe. Grundlage des Stiftung Warentest war die Europäische Norm für Fahrradhelme CE-EN 1078, die die Prüfer um ein erweitertes Prüfprogramm ergänzt haben. Bisher sei im alten Testverfahren nur die Beschleunigung des Kopfes in Stoßrichtung getestet worden.

Im neuen Test sei nun vor allem geprüft worden, wie gut Stirn und Schläfe vom Helm geschützt werden und ob der Prüfkopf beim Sturz einer Drehbewegung ausgesetzt ist. Beide Szenarien haben großen Einfluss auf die Schwere der Verletzungen.

Testsieger Melon besticht vor allem durch positive Ergebnisse im Bereich Handhabung und Komfort. „Ästhetik, Handhabung, Komfort und Sicherheit durch hochwertigste Materialien und Qualitätszulieferer sind die Aspekte, auf die wir in der Entwicklung sehr großen Wert gelegt haben.“, meint Michal Cervenka, Geschäftsführer und Kreativ-Kopf bei Melon. Qualität setzt sich durch, daher hält der Melon „Urban Active“ auch im neuen erweiterten Prüfprogramm mit befriedigendem Schutz für Stirn- und Schläfenpartie und vor Drehbewegungen des Kopfes ein Ergebnis, welches im Vergleich zu den Besten gehört. Somit erfüllt Melon schon jetzt auch eventuell zukünftig strengere Prüfnormen in der EU.

Ein überraschendes Ergebnis erreicht Melon auch im Unterpunkt Belüftung. Der warme, behelmte Prüfkopf wird in diesem Test im Luftstrom gekühlt und dann abermals seine Temperatur gemessen. Von allen getesteten Helmen im Classic-Shell-Shape belüftet nur ein weiterer Helm ebenso gut wie Melon. Trotz der geschlossenen Helm-Schale ist das Ergebnis nahezu in der Rennrad-Helm Liga.

Michal Cervenkas Fazit:

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass nach den ganzen Auszeichnungen nun auch 3 unabhängige Tests bestätigen, was wir uns als Ziel gesetzt haben: Helme müssen nicht komisch aussehen. Helme können schön sein, leicht sein und dennoch Testsieger werden. Es bleibt eine ernste Sache, die aber auch Spaß machen kann: NO BRAIN NO GAME ist bei uns Programm.“

Mehr Information:
https://www.test.de/Fahrradhelme-Guter-Schutz-fuer-80-Euro-4884138-0/

 

Melon Urban Active Fahrradhelm kaufen: Link.

Quelle:
Melon 

Advertisements